Aktuell

Nie vergessen. Niemals. Nicht ein einziges Opfer.

5. November 2021

„Er [der Vater] wusste nicht, dass wir sehr bald über Berge von Scherben stolpern würden, über blutig schneidende Fensterglasscherben; und wären’s nur die allein gewesen, hätte jene Nacht … vielleicht noch mit etlicher Berechtigung den heimtückisch verharmlosenden Namen verdient, den man ihr späterhin verlieh: diese an Brutalität und Raublust alles bisher Dagewesene übersteigende REICHSKRISTALLNACHT. Mörderische …

... weiterlesen »

Dr. Victor Aronstein zum 125.

30. Oktober 2021

Es war sein 45. Geburtstag, an dem der Arzt Dr. Victor Aronstein (01.11.1896 – 13.01.1945) am 1. November 1941 zusammen mit seiner langjährigen Sprechstundenhilfe und Lebensgefährtin Lotte Korn von der Gestapo aus seiner Kreuzberger Wohnung abgeholt und zum Bahnhof Grunewald verschleppt wurde. Der Zug brachte sie und weitere 1000 Jüdinnen und Juden ins Ghetto Litzmannstadt …

... weiterlesen »

Eingebrannt ins Gedächtnis der Menschheit – Hiroshima

31. Juli 2021

„Der Atomtod wird nicht mehr satt von einzelnen Menschenopfern und auch nicht von der Bevölkerung einer einzelnen Stadt: er wird Länder und Völker fressen. Man hat ihm Rampen gegen den Osten gebaut, und es kümmert ihn nicht, wieviel Millionen, auf die gar nicht gezielt war, dabei zugrunde gehen. Die furchtbare Öde eines vergifteten Erdteils kümmert …

... weiterlesen »

Peter Edel zum 100.

2. Juli 2021

Am 12. Juli 2021 jährt sich der Geburtstag des in einer jüdischen Familie als Peter Hirschweh geborenen Gebrauchsgrafikers und späteren Schriftstellers Peter Edel zum 100. Mal. Wenige Wochen vor seinem 22. Geburtstag 1943 verhaftet, weil er „artfremde Kunst“ und „reichsfeindliche Schriften verbreitet haben soll, rettete ihm sein Beruf das Leben. Zunächst nach Auschwitz deportiert überlebte …

... weiterlesen »

Gemeinsam gegen Antisemitismus

18. Mai 2021

In der Nacht zum 17. Mai wurde in Alt-Hohenschönhausen der Gedenkstein geschändet, der an den Standort der 1938 von den Faschisten entweihten Synagoge der dortigen Jüdischen Gemeinschaft erinnert. Entsetzte und entrüstete Anwohner und Anwohnerinnen verständigten Polizei und Bezirksamt, und bereits am späten Nachmittag trafen sich etwa 20 Bürgerinnen und Bürger zu einer symbolischen Reinigungsaktion, unter …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·